Rechtsanwältin Melanie Kliem (geb. Tewes), Fachanwältin für Medizinrecht

  • Geb. 1980 in Lünen
  • Studium der Rechtswissenschaft in Osnabrück und Münster / 1. Staatsexamen 2006
  • Referendariat im OLG-Bezirk Hamm / 2. Staatsexamen 2010
  • 2010 bis 2012: Geschäftsbereich Plausibilitätsprüfung und Widersprüche der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
  • 2012 bis 2018: Bregenhorn-Wendland & Partner Rechtsanwälte mbB
  • Fachanwältin für Medizinrecht seit 2015
  • Seit 2019 in eigener Kanzlei tätig

 

Veröffentlichungen

  • Vergütung der Besuchsbereitschaftspauschalen für Krankenhausambulanzen, KU Gesundheitsmagazin 5/2013, S. 28-30
  • Ambulant oder nachstationär? zusammen mit Herrn Dr. Dominik Wietfeld, KU Gesundheitsmagazin 7/2014, S. 21-23
  • Nicht gleich nachgeben, f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus 4/2015, S. 270-271
  • Die Besonderheiten des Falles dokumentieren. Die Abrechnung von Laborleistungen in der Notfallambulanz, KU Gesundheitsmagazin 1/2016, S. 28-29
  • Alles plausibel? Plausibilitätsprüfung in der Notfallambulanz, KU Gesundheitsmagazin 4/2016, S. 42-43
  • Zuschläge, Pauschalen und Co. Neue Notfallvergütung im EBM ab April 2017, KU Gesundheitsmagazin 4/2017, S. 67
  • Institutsambulanzen – Aktuelle Rechtsprechung zu Institutsermächtigungen, KU Gesundheitsmagazin 11/2017, S. 76
  • Keine Abweichung vom EBM, KU Gesundheitsmagazin 12/2017, S. 72
  • Das neue Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a SGB V – Zehn Probleme, KU Gesundheitsmagazin 4/2018, S. 71-73
  • Nachvergütungsanspruch für Notfallambulanzen, KU Gesundheitsmagazin 10/2018, S. 73

Mitgliedschaften

  • Bochumer Anwaltsverein
  • Deutscher Anwaltsverein
  • Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V.
  • GUT Herten